©plan B / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Studio Banck / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Alena Zeman / Fotowettbewerb 2009/2010 der BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Silke Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Silke Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Manuela Gangl / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jochen Mönch / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Bremer Rathaus

1405-1410 errichtet, im 17. Jahrhundert mit einer Fassade im Stil der Weser-Renaissance versehen. Eines der schönsten Rathäuser Deutschlands. UNESCO-Welterbe (zusammen mit dem Roland).

Das Bremer Rathaus gilt als das Schmuckstück der „guten Stube" (so nennen die Bremer liebevoll ihren historischen Marktplatz). In der oberen Rathaushalle, dem schönsten und repräsentativsten Festsaal Bremens, tagte früher der Stadtrat. Bis heute zeigt sich die Bedeutung von Handel und Schifffahrt für die Stadt an den Schiffsmodellen, die von der Decke hängen. Ihre Minikanonen konnten bei Feierlichkeiten sogar abgefeuert werden. Im 20. Jahrhundert musste das altehrwürdige Rathaus erweitert werden. Architekt Gabriel von Seidel passte seinen Entwurf so an das mittelalterliche Vorbild an, dass die beiden Gebäude heute eine Einheit darstellen.

Das Rathaus und der Roland - UNESCO-Welterbe

1.200 Jahre Tradition und Weltoffenheit prägen Bremen, die Hansestadt an der Weser. Die alte Handelsstadt mit ihrem historischen Zentrum rund um den Marktplatz verströmt das Flair einer jungen Großstadt.

Das Rathaus und die Roland-Statue zählen zu den historischen Glanzlichtern der Hansestadt an der Weser. Seit 2004 gehört das Ensemble sogar zum UNESCO-Welterbe der Menschheit – als einzigartiges Zeugnis für bürgerliche Autonomie und Souveränität.

Als eines der schönsten Rathäuser Deutschlands besticht das Bremer Bauwerk im Stil der Weser-Renaissance insbesondere durch seine prunkvolle Fassade. Das Bremer Rathaus ist das einzige europäische Rathaus aus dem Spätmittelalter, das weder zerstört noch verändert wurde und sich über die Jahre hinweg seine Authentizität bewahrt hat.

Die Roland-Figur ist weltweit ein Symbol für Freiheit und Marktrecht. Der Bremer Roland ist schon über 600 Jahre alt und gilt als eine der ältesten und prächtigsten Roland-Statuen.

Das Bremer Welterbe steht übrigens auf köstlichem Fundament: Im darunter liegenden Ratskeller lagert der älteste Fasswein Deutschlands. Der so genannte „Rosewein" (benannt nach der Dekoration des Raumes in dem er liegt) stammt aus dem Jahre 1635 - sein Geschmack gleicht zwar inzwischen mehr dem eines Sherrys als dem eines Weines, aber seit der Ernennung zum Welterbe kommen auch Ratskellermeister und Bürgermeister nicht mehr in den Genuss einer kleinen Kostprobe. Nur diese beiden durften vorher von dem kostbaren Tropfen probieren.

Mein Bremen

Silke Silkes Tipp:
„Kann man eigentlich stolz auf ein Gebäude sein? Ich sage JA! Das Bremer Rathaus ist für mich nicht nur das schönste Gebäude am Marktplatz, es ist für mich auch ein ganz besonderer Ort, denn ich habe dort auch schon JA! gesagt – 2007 bei meiner standesamtlichen Trauung im Gobelinzimmer. Wie gerne erinnere ich mich daran zurück. Wenn ich abends im Dämmerlicht über den Marktplatz schlendere und das angestrahlte Rathaus erblicke, bin ich auch als Bremerin immer wieder aufs Neue beeindruckt und halte einen kurzen Moment inne.“

Blog Theresa lässt sich führen:
On Tour im UNESCO-Welterbe: Das Bremer Rathaus.
 


Rathaus-Führung

Montag-Samstag 11, 12, 15, 16 Uhr
Sonntag 11, 12 Uhr
Änderungen vorbehalten, bei Senatsempfängen oder Veranstaltungen ist keine Besichtigung möglich.
 

Button

 

Verkehrsverbindungen

Straßenbahn: 2,3
Stopp: Obernstraße

 

bremen.de TeaserHeiraten in Bremen? Ein besonderer Ort für die standesamtliche Trauung ist das Rathaus.

 

Position auf Karte anzeigen Position auf Karte anzeigen

Downloads

Zurück zur Seite