©Glocke Veranstaltungs-GmbH
©Glocke Veranstaltungs-GmbH
©Glocke Veranstaltungs-GmbH
©Glocke Veranstaltungs-GmbH

Die Glocke - Das Bremer Konzerthaus

Die Glocke ist seit über 75 Jahren das traditionsreiche Zentrum des Bremer Musiklebens und berühmt für exzellente Akustik und einzigartiges Ambiente.

Kein Geringerer als Herbert von Karajan zählte das 1928 eröffnete Konzerthaus an der Domsheide zu den drei besten Konzertsälen Europas. International gefeierte Künstler wie Anne-Sophie Mutter, Thomas Quasthoff, Cecilia Bartoli, Gidon Kremer oder Hélène Grimaud kommen immer wieder gern in die Glocke. Alle zeigen sich beeindruckt vom eleganten Art-Déco-Ambiente und der exzellenten Akustik des 1995-1997 komplett renovierten Konzerthauses, das nur ein paar Schritte vom Bremer Rathaus mitten im Herzen der Hansestadt gelegen ist.

Doch die Glocke bietet bei weitem nicht nur Klassik, auch Lesungen, Kabarett und Comedy, Jazz- und A-cappella-Konzerte sowie Chanson- und Weltmusikabende finden sich im Programm und machen das Konzerthaus mit seinen beiden Sälen zu einer der ersten Adressen in ganz Norddeutschland.

Betreiber und Vermieter der Räumlichkeiten ist seit der Wiedereröffnung 1997 die Glocke Veranstaltungs-GmbH, die mit ihren eigenen Reihen GLOCKE Vokal, GLOCKE Spezial, den GLOCKE JAZZnights sowie Veranstaltungen der Musikvermittlung für Kinder und Jugendliche für rund 10% des Gesamtprogramms künstlerisch verantwortlich zeichnet. 


Zeiten

Karten Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr

Verkehrsverbindungen

Straßenbahn: 2,3,4,6,8
Bus: 24,25
Stopp: Domsheide

Position auf Karte anzeigen Position auf Karte anzeigen
Zurück zur Seite