©botanika
©botanika
©Michael Bahlo / botanika
©Elisa Meyer / botanika
©Michael Bahlo / botanika
©Michael Bahlo / botanika
©botanika
©BTZ Bremer Touristik-Zentrale
©Frank Brüning/botanika GmbH
©Frank Brüning/botanika GmbH
©botanika
©botanika
©botanika
©botanika
©botanika
©Elisa Meyer / botanika GmbH
©Michael Bahlo / botanika
©botanika Bremen
©Elisa Meyer / botanika Bremen
©Marcus Meyer / botanika Bremen
©Sylvia Schuchardt / botanika Bremen
©Elisa Meyer / botanika GmbH

die botanika

Faszinierende Pflanzenwelten, asiatische Lebensräume und fernöstliche Religionen sind auf der Expedition zu entdecken.

Gehen Sie mit der Natur auf Tuchfühlung und erleben Sie das grüne Wunder – immer wieder anders. Durchstreifen Sie asiatische Landschaften, wie die Bergwelt des Himalaya, lassen Sie sich hinreißen von farbenprächtigen Blüten, nehmen Sie Kontakt auf mit zärtlichen Fischen sowie neugierigen Kleinen Menschenaffen, erforschen Sie die Tricks und Kniffe der Pflanzen. In drei großen Schaugewächshäusern und dem interaktiven Entdeckerzentrum zeigt Ihnen die botanika auf 5.000 m² die Vielfalt und Schönheit des Lebens – mit über 300 Rhododendron-Arten, schillernden Koi, klugen Gibbons und farbenprächtigen Exoten. Die grüne Erlebniswelt stellt die Geschenke der Natur in den Mittelpunkt: auf eindrucksvolle, überraschen-de, gefühlvolle und informative Weise.

Mitten im Bremer Rhododendron-Park gelegen, stellt die botanika ein wahres Kleinod der Hansestadt dar. Gemeinsam verfügen Park und botanika zudem über die zweitgrößte Rhododendronsammlung der Welt!

Symbol des Friedens: ein Buddha für Europa

Im japanischen Garten der botanika findet sich eine neue Attraktion: der europäische Friedens-Buddha. Auf jedem Kontinent soll auf Initiative des Dalai Lama ein Friedens-Buddha errichtet werden. Der erste, der für den Kontinent Asien, wurde 1993 vom Dalai Lama im Jayanti-Park in Neu Delhi geweiht. Der zweite Friedens-Buddha ist seit August 2017 in der botanika zu finden.

Die mit Blattgold verzierte bronzene Statue soll als Friedenssymbol für alle dienen und keine Kultstätte sein. Jeder Friedens-Buddha soll unter einem Dach geschützt aufgestellt werden, in Europa ist es – zunächst – das Gewächshaus, das den Japanischen Garten der botanika beherbergt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll für den Friedens-Buddha ein eigenes Gebäude errichtet werden, das an den Japanischen Garten der botanika angrenzen würde.

Mein Bremen

Ute Utes Tipp:
„Japan, Borneo, Himalaya, so fern und doch so nah … Das finde ich nur in der Botanika. Ich atme die feuchte Luft und fühle mich mitten im Paradies, kann mich gar nicht satt sehen.  Danach ein entspannter Spaziergang durch den Rhododendronpark, vorbei am japanischen Garten, mitten durch den Rosengarten, die Düfte genießen. Abschließend finde Ruhe auf einer Bank am See. Ich habe das Gefühl, ich hatte eine Woche Urlaub!“
 

Blog Ingrid entdeckt Vielfalt:
Vielfalt in der botanika - ein nachhaltiger Ausstellungsrundgang.

 


Öffnungszeiten

Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa, So, feiertags 10-18 Uhr
24.12. und 31.12. geschlossen
 

Eintritt

Erwachsene 10,50 €
ermäßigt 9,50 €
Kinder (ab 4 Jahre) 5,- €
Guten-Abend-Ticket (1 Stunde vor Schließung) 6,- €
Familienticket 26,- € (gültig für 2 Erwachsene und deren Kinder bis 17 Jahre)
Kleine Familie 18,- € (gültig für 1 Erwachsenen und dessen Kinder bis 17 Jahre)

Gruppen
ab 15 Personen 9,50 € pro Person
Führung zusätzlich 3,- € pro Person
 

Infos 0421 / 3080010

 

 

Button Tickets online buchen

 

 

Verkehrsverbindungen

Straßenbahn: 4
Bus: 21,30,34
Stopp: Bürgermeister-Spitta-Allee


bremen.de Teaser Mehr Tipps zum Thema Hochzeit in Bremen finden Sie auf dem Stadtportal bremen.de.
 

mehr auf bremen.de
  Infos zur Barrierefreiheit

Überblick:
 Eingang: weitgehend barrierefrei nutzbar
 Ausstellung: weitgehend barrierefrei nutzbar
 WC: weitgehend barrierefrei nutzbar

Position auf Karte anzeigen Position auf Karte anzeigen
Zurück zur Seite